Haftpflichtversicherung als Student - die wichtigsten Facts!

Veröffentlicht am 28. März 2019 

Haftpflicht als Student - muss das schon sein?

Braucht man als Student schon eine eigene Haftpflichtversicherung? Wenn ja, unter welchen Voraussetzungen? Und welche ist hier die passende? Wir haben die Antworten auf deine Fragen rund um dass Thema: Haftpflichtversicherung für Studenten.


Hier kommen die wichtigsten Facts:

1. Braucht man als Student überhaupt eine eigene Haftpflicht?

In der Regel ist man als Kind, bzw. Schüler noch über die Eltern haftpflichtversichert - im Rahmen der Familienversicherung. Dies gilt jedoch nicht immer, die Kinder müssen im Vertrag namentlich erfasst sein. Die namentliche Nennung ist unabhängig von Alter und Beschäftigung.

Als Student gelten jedoch dann oft andere Regelungen - ob du dann noch vom Versicherungsschutz deiner Familie profitieren kannst, hängt ebenfalls von den Konditionen eurer Familienversicherung ab. Erfrage hier die Details am besten mit deinen Eltern bei der Versicherung und lasst euch gegebenenfalls noch zusätzliche Risiken mitversichern.

Du bist Student & auf der 
Suche nach Satten Rabatten?

2. Was bringt eine Haftpflichtversicherung überhaupt?

Du solltest in jedem Fall eine Haftpflicht besitzen, denn es kann leider jederzeit und unverhofft zu einem Vorfall kommen, in dem du ungewollt einen Schaden verursachst. Angefangen bei der teuren Vase im Haus der Eltern deines besten Buddy bis hin zu einem Unfall in Millionenhöhe. Man weiß leider nie, und eine Haftpflichtversicherung kostet normalerweise nicht die Welt…

3. Wann brauchst du als Student auf jeden Fall eine eigene Haftpflichtversicherung?

Es gibt einige Kriterien, die dafür sprechen, dass du auf jeden Fall eine eigene Haftpflicht brauchst und die deiner Eltern dich nicht mehr schützt:

  • wenn du unter 18 Jahre alt bist und nicht im Versicherungsvertrag erwähnt wirst
  • wenn du bereits verheiratet bist
  • wenn du das familienversicherte Alter bereits überschritten hast ( in der Regel 25 Jahre oder 30 Jahre)
  • wenn du einen eigenen Hausstand während des Studiums betreibst
  • wenn du einer eigenen Beruftstätigkeit oder Selbstständigkeit neben dem Studium nachgehst

Achtung: Auch bei besonderen Wettkampfsportarten, bei Hundehaltung, Arbeitslosigkeit oder Auslandsaufenthalten ist manchmal eine eigene Haftpflichtversicherung zwingend erforderlich. Erkundige dich hier am besten explizit bei der Haftpflichtversicherung deiner Familie.

4. Worauf musst du bei deiner Haftpflichtversicherung achten? 

Die wichtigsten Schadensarten, die durch deine Haftpflichtversicherung unbedingt abgedeckt sein sollten, sind der Vermögensschaden, der Sachschaden und der Personenschaden. Die Deckungssumme deiner Versicherung sollte dabei mindestens 5 Millionen Euro betragen, denn gerade Personenschäden können schnell mehrstellige Millionenbeträge erreichen.

5. Selbstbeteiligung - ja oder nein?

Die heilige Frage, ob man eine Haftpflicht mit oder ohne Selbstbeteiligung abschließen sollte ist ein heiß diskutiertes Thema. Die Gefahr bei Verträgen ohne Selbstbeteiligung ist, dass man nach schon zwei bis drei Kleinstschäden Gefahr läuft gekündigt zu werden.
Eine Privathaftpflicht soll allerdings existenzbedrohende Schäden absichern UND wird dir erst mal gekündigt, kommst du sehr schwer an eine neue Privathaftpflichtversicherung. 

Hier sind vier Gründe für eine Selbstbeteiligung. Hättest du es gewusst?

Wir finden: Bei dem verhältnismäßig kleinen Preisunterschied, lohnt es sich, das bessere Versicherungspaket zu wählen. So kannst du sicher sein, dass die Versicherung immer und zuverlässig zahlen wird.
Ob eine Selbstbeteiligung für dich persönlich sinnvoll erscheint, kannst du jedoch nur selbst beurteilen.

6. Was bedeuten Ausfalldeckung und Gefälligkeitsschaden?

Studenten helfen sich ja bekanntlich gern beim Umzug, beim Renovieren oder Einkaufen - also mit kleineren Gefälligkeiten. Tritt hier ein Schaden auf, spricht man vom sogenannten Fälligkeitsschaden. Kann dein Kommilitone dann beispielsweise ein paar Wochen nicht arbeiten, weil du im etwas auf den Fuß fallen lassen hast, tritt eine Ausfalldeckung auf. Auch diese Schadensarten sollten in deiner Versicherung enthalten sein.

7. Welches ist die beste Haftpflichtversicherung für Studenten?  


Es gibt Versicherungen wie Sand am Meer - da ist es oft nicht einfach, die passende zu finden. Zum Glück kann LinQfish hier Abhilfe schaffen: mit der Haftpflichtversicherung der Haftpflichthelden.

DEIN DEAL:  Erhalte deinen Privaten Haftpflichtschutz für 66€ statt 72€ im Jahr

Die Haftpflicht Helden bieten dir besten Premium Schutz für dich und deine Liebsten. Der Helden Schutz ist das perfekte Rundum-sorglos-Paket für alle, die nie wieder Versicherungstarife vergleichen wollen, denn der Haftpflichtschutz bietet dir immer automatisch besten Schutz am Markt. Täglich kündbar. 100% papierlos. Du kannst dich nur verbessern …

✓ Familie, Lebenspartner und Kinder inklusive

✓ Forderungsausfall ohne Mindestschadenshöhe

✓ Privater und beruflicher Schlüsselverlust

✓ Freunde empfehlen. Beitrag auf 0 Euro reduzieren

✓ 20 Cent am Tag – weniger als ein Kaffee pro Tag

Wie bekommst du den Deal? Sichere dir in nur 3 Minuten deinen Premium Schutz – jetzt hier über den LinQfish Deal. Los geht’s!

Du bist schon woanders versichert? Macht nix. Die Helden kündigen kostenlos deinen Altvertrag ohne Angabe deiner Vertragsnummer. Dein Haftpflichtschutz gilt trotzdem sofort und ist in der Übergangszeit des Wechsels kostenfrei mitversichert. Zahle erst, wenn dein alter Vertrag abgelaufen ist. Fair oder?

LinQfish wünscht viel Spaß beim Sparen! Nutzt eure Vorteile!

Check auch regelmäßig unsere Angebote – so kannst du noch mehr SPAREN! 😊

Mehr Infos und die besten Deals für Studenten gibt’s hier.
© 2017-2019 LinQfish K+W GmbH | AGB & Datenschutz | Impressum