Geld sparen als Student

Veröffentlicht am 31. Januar 2019 
Du bist Student & auf der 
Suche nach Satten Rabatten?
Im Studium sitzt die Kohle leider immer knapp, da heißt es: SPAREN, SPAREN, SPAREN! Sicherlich hast du schon den ein oder anderen eigenen Trick oder Kniff entwickelt, um den Geldbeutel zu schonen – wir sagen dir hier, wie du deinen Spar-Plan noch optimieren kannst und auf welche Spar-Hacks es wirklich ankommt.

Hier sind unsere 5 Top-Tricks, wie du als Student noch mehr sparen kannst:

Spartipp 1: Dealplattformen

Höööhm, das ist natürlich gar keine Eigenwerbung, aber.... 🙊Spaß beiseite, du kannst mit Dealplattformen wie LinQfish und anderen Deal-Seiten richtig viel Geld sparen. Schaut doch einfach öfter mal rein und vergleicht die Angebote. Ganz egal, ob Restaurant-Gutscheine, Fitness-Rabatte oder vergünstigte Reisen, hier findest du alles was du brauchst – NUR GÜNSTIGER! 😉 TIPP: Auch als Geschenke für Freunde eignen sich die Angebote super.

Spartipp 2: Communities nutzen

Facebook, Instagram und viele Blogs und Foren bieten die Chance zum Austausch unter „Leidensgenossen.“ Hier kannst du dich mit anderen Sparfüchsen über die neusten Super-Deals, Angebote und Specials austauschen und die Tipps der anderen nutzen. Mit deinem Spar-Netzwerk entgeht so sicherlich kein Sonderangebot mehr!

Spartipp 3: Beim Essen Sparen

Essen muss lekkaaa sein – aber nicht teuer! Es gibt viele Möglichkeiten, als Student gut und günstig zu essen.

- In der Mensa: Das Essen dort ist oft viel besser und frischer als sein Ruf.
- Vorgekochtes mitbringen: Immer noch die günstigste und wahrscheinlich gesündeste Alternative: Koch die einfach am Abend ein bisschen mehr zuhause vor und nehme die gute alte Tupperdose mit. Oder mach dir morgens vor der Uni noch eine frische, leckere Stulle.
- Mittagtische nutzen: viele Cafes und Restaurants rund um die Unis bieten sehr günstige Mittagstische an... Einfach mal das Getränk dazu weglassen und dann kommst du auch hier sehr preiswert weg... 😍

Spartipp 4: Goodbye, Auto

Ein eigenes Auto ist wundervoll – muss aber nicht zwangsläufig sein, vor allem nicht, wenn man in einer großen City studiert und lebt. Hier gibt es meist viele kostengünstige Alternativen zum eigenen Auto:

- Der gute alte Drahtesel: Wenn du zentrumnah wohnst, lassen sich die meisten Entfernungen easy mit dem Fahrrad bewältigen.
- Carsharing: „Car to Go“ und „DriveNow“ bieten dir schnell die Möglichkeit, spontan ein Auto zu mieten – auf Minutenbasis.
- Mitfahrgelegenheiten helfen dir dabei, größere Strecken günstig zu bewältigen.

Spartipp 5: Richtiges Banking

Du denkst, die Auswahl deiner Bank ist noch nicht so wichtig, weil du ohnehin nicht viel Geld auf dem Konto hast? Falsch! Die jeweiligen Kontoführungsgebühren machen den Unterschied. Vergleiche deshalb verschiedene Banken und lass dir Angebote für Studenten-Kontos machen.

Denn die meisten Banken bieten spezielle Studenten-Konditionen, mit denen du bei vielen Partnern deutlich vergünstigte Eintritte und Dienstleitungen bekommst. Besonders im Kunst- und Kulturbereich gibt es oft attraktive Rabatte.

Achte außerdem darauf, dass du keinen Dispo bekommst! Dispo-Zinsen sind eine der höchsten Zinsen überhaupt, und wenn du jeden Monat in die roten Zahlen rutschst, zahlst du eine Menge Geld für nichts...
LinQfish wünscht viel Spaß beim Sparen. Check regelmäßig unsere Angebote – dann klappt das bald wie von selbst.

Mehr Infos und die besten Deals für Studenten gibt’s hier.
© 2017-2019 LinQfish K+W GmbH | AGB & Datenschutz | Impressum