Die besten 10 SPAR-Vorsätze

Veröffentlicht am 27. Dezember 2018 
Du bist Student & auf der 
Suche nach Satten Rabatten?
Abnehmen und SPAREN gehören zu den beliebtesten Neujahrs-Vorsätzen. Zurecht! Wäre doch nice, wenn im kommenden Jahr ein paar Groschen hängen bleiben würden, für die man sich mal richtig was gönnen kann. Wir sagen dir welche Maßnahmen, Tipps und Tricks am Besten geeignet sind, um im neuen Jahr ordentlich zu sparen.

Die 10 besten SPAR-VORSÄTZE:

1. Machs dir selbst!

Machs dir selbst!Nicht was du denkst… Ganz egal ob beim Pausenbrötchen oder kleinen Handwerkerarbeiten - selbstgemachtes ist meist wesentlich günstiger und oft auch gesünder. Dir fehlen die Ideen oder das Know-How? Dann schmeiß doch einfach Google an oder guck dir ein YouTube-Tutorial an. Nicht was du denkst… Ganz egal ob beim Pausenbrötchen oder kleinen Handwerkerarbeiten - selbstgemachtes ist meist wesentlich günstiger und oft auch gesünder. Dir fehlen die Ideen oder das Know-How? Dann schmeiß doch einfach Google an oder guck dir ein YouTube-Tutorial an.

2. Führe Buch

Das gute alte Haushaltsbuch hilft dir dabei, den Überblick über Ausgaben und Einnahmen zu behalten. In Zeiten der Digitalisierung musst du dies auch nicht mehr über über die klassische Kladde machen. Es gibt zahlreiche Apps, über die du auch unterwegs ganz bequem Ausgaben eintragen kannst.


3. Unnötige Mitgliedschaften kündigen

Jeder unter uns hat doch mindestens ein Fitnessstudio-, Spotify oder Netflix-Abo, das nicht (mehr) genutzt wird. Nimm dir ein paar Minuten, check deine Verträge und kündige unnötiges.

4. Second Hand Plattformen nutzen

Damit meinen wir die aktive Nutzung als Verkäufer und die passive als Käufer. Nutze den Jahresstart, um mal wieder so richtig auszumisten und unnützes zu Geld zu machen. Ob auf Ebay, Kleiderkreisel oder flohmarkt.de - es gibt viele Plattformen und massenhaft potenzielle Kunden. Auch wenn mal wieder größere Käufe anstehen - vergleiche doch zunächst auf einer der genannten Plattformen, ob dein gewünschter Artikel eventuell günstiger verfügbar ist.

5. Bargeld first

Aus den Augen - aus dem Sinn… So geht es vielen, die nur noch digital und mit Karte bezahlen. Das lässt sich mit dem Revival des guten, alten Bargelds ändern… Hebe dir jeden Montag einen festgelegten Betrag vom Konto ab und teile dir das Geld für die Woche ein. So behältst du einen besseren Überblick über deine Ausgaben und kommst nicht in Versuchung, unnötig Geld auszugeben.

6. Wechsel deine Strom-, Gas, und Media-Verträge

Ja, die Bequemlichkeit siegt meistens… Dabei könnten wir jedoch mit der Optimierung unserer Verträge eine Menge Kohle sparen. Vergleiche deshalb doch einfach mal deine Verträge auf einer der vielen Vergleichsplattformen. So kannst du bei Wasser, Strom oder Gas richtig viel sparen!  

7. Teure Gewohnheiten ablegen

Der tägliche Coffee to go morgens oder der regelmäßige Abstecher zu H&M, um mal wieder etwas eigentlich sinnloses zu kaufen - all das kann man sich mit etwas Disziplin leicht verkneifen. Mit einer Ersatzbeschäftigung zum Beispiel... ;)

8. Ohne Dispo in die Disko

Sprich mit deinem Bankberater und lass dir deinen Dispo, falls vorhanden, streichen. Der Dispo gehört zu den teuersten Kreditarten und kann nicht selten zu 10% Zinsen führen. Das kannst du dir sparen, wenn du von Anfang an nur mit dem vorhandenen Geld wirtschaftest.

9. Vergleichen, vergleichen, vergleichen... 

Ob online oder offline, das Angebot ist riesig und es gibt immer mindestens einen Händler, der grade eine Rabatt-Aktion laufen hat. Ganz egal, ob sich um ein neues Parfum oder einen Flug handelt: vergleichen und recherchieren lohnt sich deshalb extrem.

10. Ziel setzen 

Ohne Ziel fehlt dir der Drive, das Ganze auch mit der nötigen Disziplin durchzuziehen. Setz dir deshalb dein persönliches Goal - zum Beispiel deine lang ersehnte Australienreise Ende des Jahres oder ein neues Rennrad. 
LinQfish wünscht viel Erfolg und einen guten Rutsch! 😋

Mehr Infos und die besten Deals für Studenten gibt’s hier.
© 2017-2019 LinQfish K+W GmbH | AGB & Datenschutz | Impressum