Ordentlich sparen mit der richtigen Studenten-Stadt-Wahl

Veröffentlicht am 29. November 2018 
Augen auf bei der Studienplatzwahl! Die meisten angehenden Studenten suchen nach einem Platz in Berlin, München oder Hamburg. Diese 3 Städte haben augenscheinlich eben am meisten für junge Leute zu bieten... Ein reges Nachtleben, viele coole Stadtteile und ein Haufen Entertainment – was will man mehr?
Problem: mit dem tollen Angebot und der Attraktivität der Städte steigen proportional – wir erinnern uns: Mathe Leistungskurs – auch die Mietpreise. Deshalb sollte man vielleicht doch abwägen, auch andere - sehr schöne - Städte in Betracht zu ziehen. Mit der richtigen Stadt-Wahl könnt ihr nämlich ordentlich SPAREN!

Statista hat für euch die günstigsten Studentenstädte zum Wohnen ermittelt - wir stellen sie euch einmal rückwärts vor von Platz 6 bis 1:

Die günstigsten Uni-Städte:

Platz 6: Rostock (durchschnittlich 6,40 € pro Quadratmeter)

Rostock hat nicht nur eine tolle Uni, sondern mittlerweile auch viele schicke Szene-Viertel wie die KTV. Hier gibt es mindestens so viele tolle kleine Cafés, Second-Hand-Shops und Co. wie in vielen anderen deutschen Städten.
Ein weiterer Vorteil: Rostock liegt direkt an der See und ihr könnt im Sommer den ganzen Tag am Strand chillen – äh, lernen natürlich…
Du bist Student & auf der 
Suche nach Satten Rabatten?

Platz 5: Iserlohn (durchschnittlich 6,40 € pro Quadratmeter)

Iserlohn ist ein verschlafenes Nest, denkt ihr? Hmm naja, stimmt auch... Aber: rund um Iserlohn sitzen einige attraktive Unternehmen, bei denen man während des Studiums als Werkstudent schon Fuß fassen kann. Und dadurch, dass die Stadt so klein ist, kennt jeder jeden und es ist fast wie zuhause... Mir wurde schon einige Mal berichtet, dass die Studenten-Community sehr feierfreudig ist und man dort seine zweite kleine Family finden kann. Und wen das nicht überzeugt: Düsseldorf und Dortmund sind nicht allzu weit weg, also kann man dort auch weiterhin Großstadtluft schnuppern.

Platz 4: Magdeburg (durchschnittlich 6,20 € pro Quadratmeter)

Auch Magdeburg hat einiges zu bieten. Im Sommer gibt es das bekannte kleine Festival „Rock im Stadtpark“, wo man mal so richtig durchdrehen kann. ? Außerdem sind rund um den Hasselbachplatz viele kleine coole Kneipen, Bars, Cafés und Clubs zu finden.
Magdeburg liegt am Wasser, was den Vorteil hat, dass man im Sommer toll an der Elbe entspannen kann. Außerdem bietet der Rotehornpark viele Möglichkeiten für Spiel und Spaß – und natürlich für Grillen und Chillen.

Platz 3: Cottbus (durchschnittlich 6,20 € pro Quadratmeter)

Cottbus kann mit seinem schön restaurierten Altstadtkern punkten. Außerdem gibt´s viele Parks und Grünflächen und die Spree eignet sich perfekt für lange Spaziergänge. Auch die Nachtschwärmer kommen nicht zu kurz: das Cottbuser Nachtleben hat sich in den vergangenen Jahren extrem entfaltet! In vielen Studentenclubs gibt es regelmäßig größere Parties. Und nicht zu vergessen: viele Fachschafts-, Atelier-, und Mensafeiern, die über das komplette Semester verteilt viel Entertainment versprechen.
Außerdem finden jedes Jahr super viele unterschiedliche Festivals und Events statt. Und das Preisniveau ist wirklich sehr, sehr niedrig. Von der Miete bis zum Kaffee – hier kommt ihr richtig günstig weg.

Platz 2: Gelsenkirchen (durchschnittlich 6,00 € pro Quadratmeter)

Gelsenkirchen ist natürlich auch nicht unbedingt der Nabel der Welt – aber die Stadt hat immerhin 270.000 Einwohner und ist aufgrund ihrer Geschichte als Stadt der Schwerindustrie auch heute noch ein sehr beliebter Anlaufpunkt vieler wichtiger Firmen wie Eon oder Siemens.
Die Stadt gehört zum Ruhrgebiet und verfügt über optimale Verbindungen zu den anderen Ruhrmetropolen. Das heißt, du hast enorm viele Möglichkeiten, was deine Freizeitgestaltung angeht. Und in der „Alten Hütte“, der bekanntesten Disco von Gelsenkirchen, bleibt keiner lange allein…

Platz 1: Chemnitz (durchschnittlich 6,00 € pro Quadratmeter)

Chemnitz ist unangefochtener Sieger im Wettbewerb um den günstigsten Wohnraum. Mit 5,20 € wohnt ihr hier quasi fast umsonst!
Im Vergleich: In Chemnitz zahlt ihr für eine 35 qm Wohnung 182,00 Euro, während ihr in München 689,50 Euro dafür hinblättern müsst.

Die TU Chemnitz bietet außerdem für Studierende viele tolle Vereine und Initiativen, sodass ihr schon innerhalb des Studiums einige wichtige Kontakte mit der Chemnitzer Wirtschaft schließen könnt. So ist sogar eventuell ein direkter Einstieg in die Selbstständigkeit nach dem Studium möglich…
24 Buslinien, 4 Citybahnen und 4 Straßenbahnen sorgen in Chemnitz dafür, dass man schnell und günstig von A nach B kommt.
Und damit in der Freizeit genügend Action am Start ist, gibt es in Chemnitz einige Stadtbühnen, viel Kultur und Museen zu günstigen Preisen. Außerdem bietet die Stadt ihre berüchtigten Studentenclubs, wo man unter seinesgleichen ist und neue Kontakte knüpfen kann.
Auf geht´s nach Chemnitz!
In diesem Sinne – haut rein und los geht’s zum Kontakte knüpfen! 👩‍👩‍👧‍👦

Mehr Infos und die besten Deals für Studenten gibt’s hier.
© 2017-2019 LinQfish K+W GmbH | AGB & Datenschutz | Impressum