Kaum hat das Semester begonnen, stehen schon wieder die ersten Hausarbeiten auf dem Zettel… 🙈😝 Auch wenn bis zur finalen Abgabe noch ein bisschen Zeit ist - frühzeitige Planung ist ja bekanntlich alles… 🤓💪🏻 Wir haben die 5 wichtigsten Schritte zur perfekten Hausarbeit für euch zusammengefasst - so kann garantiert nichts mehr schief gehen!

Die 5 Steps:

1. Die Themenfindung

Am wichtigsten ist es, sich ein Thema auszusuchen, mit dem man sich auch wirklich gern länger beschäftigen möchte. Heißt: Du solltest dir auf jeden Fall ein Thema aussuchen, das dich interessiert und dich im besten Falle sogar fasziniert. Dann fällt die Recherche und das Bearbeiten wesentlich leichter und macht vielleicht sogar ein kleines bisschen Spaß… 😜

Wichtig: Die meisten Hausarbeiten umfassen nicht mehr als 10-15 Seiten. Deshalb ist es wichtig, ein Thema zu wählen, das man abgrenzend und kompakt behandeln kann. Such dir lieber ein eng gestricktes Unterthema aus - das lässt sich leichter bearbeiten als ein zu weitreichendes Thema.

2. Zeitplanung

Leidest du auch unter “Chronischer Aufschieberitis”? Dann solltest du dich für deine Hausarbeit ein wenig zusammenreißen… 😜 Was beim Lernen in der Nacht vor der Klausur vielleicht noch klappt, ist bei umfangreichen Hausarbeiten dann eher problematisch. Plane deshalb genug Zeit ein und fang früh genug an. Erstelle dir dafür ruhig ein kleines Timetable. Und: Bedenke, dass du für die Vorbereitung mit Literatursuche und Co. ungefähr so viel Zeit benötigst wie mit dem Schreiben selbst.

3. Die Gliederung

Eine gute Gliederung sorgt für den roten Faden durch deine gesamte Arbeit. Und sind wir mal ehrlich: es gibt den ein oder anderen Dozenten oder Prof, der die Hausarbeiten nur anhand der Gliederung, des Literaturverzeichnisses und vielleicht noch des Schlussworts bewertet. 🙊 Grenze daher schon sinnvoll in deiner Gliederung ein und ab - überlege dir, was dein Thema alles behandeln soll und was dann vielleicht zu weit führt.

Die Gliederung sollte immer die folgenden 5 Punkte umfassen:

4. Die passende Literatur

Deine gewählte Literatur zeigt deinem Prof auf Anhieb, ob du deine Grundlagen aus seriösen und aktuellen Quellen beziehst. Verzichte daher unbedingt(!!!) auf Wikipedia-Quellen und versuche, so wenig wie möglich aus dem Internet zu zitieren. Bei sehr aktuellen Themen ist das oftmals schwierig, weil es noch keine Literatur auf dem Markt gibt. Du kannst dein Thema jedoch IMMER mit Fachliteratur und großen Basis-Werken untermauern.

Ein besonderer Tipp: Such dir zum Start 1,2 renommierte Standardwerke und check dort die Quellen quer. Die Standardwerke zitieren ja auch aus Sekundärliteratur - diese kannst du dann ebenfalls für deine Hausarbeit übernehmen. 😜

5. Korrektur lesen

Endlich geschafft! 💪🏻🤓 Denkst DU...!? Lass auf jeden Fall noch eine dritte Person Korrektur lesen - man selbst wird schnell “betriebsblind” für kleinere Rechtschreib- oder Grammatikfehler. Check auch noch mal alle Formalien: hast du die vorgegebene Schriftgröße, den passenden Zeilenabstand und die vorgeschriebene Zitierform eingehalten? Sind Layout und Formatierung auch stimmig und die Arbeit sauber lesbar? Dann nichts wie los damit und ab zur Post damit!

Wir wünschen dir viel Erfolg und natürlich die Bestnote! 🚀😜

Für weitere Infos und Angebote rund ums Unilife besuch uns unter www.linqfish.com.

© 2017-2019 LinQfish K+W GmbH | AGB & Datenschutz | Impressum