Das neue Semester ist am Start! 🤓 Blickst du noch durch im ganzen Uni-Kauderwelsch? Wir haben für dich die wichtigsten Uni-Begriffe erklärt, damit du den vollen Durchblick an der neuen Hochschule hast. Viel Spaß mit unserem kleinen Uni-Lexikon! 🎓

ASTA

Asta steht für den allgemeinen Studierendenausschuss - dieser vertritt die Interessen der Studenten einer Hochschule. Hast du Lust auf Hochschulpolitik und möchtest dich aktiv einsetzen? Dann kandidiere einfach für ein Asta-Amt und lass dich von deinen Kommilitonen wählen. 💪🏻 Tätigkeiten sind dann unter anderem die Organisation von Partys und Demos und die Verhandlung von studentischen Belangen. Früh übt sich… - worauf wartest du noch? 😜

AUDIMAX

Audimax ist die Abkürzung für Auditorium maximum - lateinisch für den größten Hörsaal einer Uni. Hier finden meist Hunderte bis Tausende Studenten Platz, deshalb wird der Raum nicht nur für Vorlesungen sondern auch für Veranstaltungen jeglicher Art genutzt. Oft sitzt man auf recht unbequemen Klappstühlen, die in Form eines Amphitheaters angeordnet sind. Vorsicht bei längeren Vorträgen, das lange Sitzen kann ganz schön ungemütlich werden… 🙊

BAFÖG

Unterstützung vom Staat an Studenten, abhängig vom Einkommen der Eltern. Hast du kein Vermögen angehäuft und deine Eltern verdienen relativ wenig? Dann hast du ein Anrecht auf die staatliche Förderung. Das gute daran: die eine Hälfte ist ein zinsloses Darlehen, die andere Hälfte geschenkt! 💰💰💰 Und du musst erst 5 Jahre nach Beendigung der Förderungshöchstdauer beginnen, den Kredit zurück zu zahlen. Wie lange du Anspruch auf Bafög hast, hängt von deinem Alter und der Regelstudienzeit ab… 🚀

Willst du noch mehr sparen? Dann hol dir unsere Deals und Rabatte unter linqfish.com

Credit-Points

Sie werden auch ECTS-Punkte genannt und stehen für das “European Credit Transfer System”. 180 davon musst du im 6-semestrigen Bachelor sammeln, 210 brauchst du im 7-semestrigen Bachelor. Die ECTS-Punkte sind keine Noten sondern werden für den Arbeitsaufwand einer Veranstaltung vergeben. Kurse mit höheren ECTS-Punkten werden dann bei der Notenvergabe stärker gewichtet.

C. T./S. T.

Wer hat noch nicht von der akademischen Viertelstunde gehört? Und genau dafür steht die Abkürzung C.T. - auf lateinisch “die Zeit”. Hier kann man also, wenn die Vorlesung um 9 Uhr beginnt, getrost erst um 9.15 Uhr am Platz sitzen. Der Zusatz s.t. dagegen steht für “ohne Zeit”, hier musst du dich dann um Punkt 9 im Hörsaal einfinden. 😱

DOZENTEN

Sie sind quasi die “Lehrer” an den Unis oder FHs. Man bezeichnet sowohl Professoren als auch auch deren wissenschaftlicher Mitarbeiter als Dozenten.

ERSTI

Erstis sind Studenten im ersten Fachsemester, also die Frischlinge. Sie sollten in jedem Falle die Einführungswoche besuchen. 🍻

EXMATRIKULATION

Logischerweise ist sie ist das Gegenteil von der Immatrikulation, dh. die Abmeldung oder der "Rauswurf" von der Uni. Sie erfolgt nur, wenn du die Rückmeldung an der Uni vergisst oder du durch zu viele Prüfungen gerasselt bist. Spätestens wenn du dein Studium regulär beendet hast, wirst du natürlich auch exmatrikuliert und bist nicht mehr als Student in deiner Hochschule gelistet.

FACHBIBLIOTHEKEN

Hier kannst du ungestört lernen, lesen und Hausarbeiten schreiben. 📚 Je nach Thema sind sie oft in verschiedenen Gebäuden verteilt, anders als die Zentralbibliothek.

FACHSCHAFT

Eine Fachschaft ist ein Zusammenschluss von Studierenden eines Fachbereichs. Die Fachschaft ist somit deine erste Anlaufstelle bei Infos und Fragen zu deinem Studiengang. Hier werden meist Orientierungswochen und Partys geplant und du bekommst Hilfe und Tipps zum Studium und zur Erstellung deines Stundenplans.

HIWI

Ein HIWI ist eine "studentische Hilfskraft". Diese arbeitet für einen Professor oder eine Professorin. Im Gegenzug gibt es natürlich eine Vergütung und einen direkten Einblick und eventuell Einstieg in das Hochschulleben und den Wirtschaftsbetrieb. Keine dumme Sache - oft kannst du hier schon Kontakte für später knüpfen und mit wichtigen Profs und Unternehmen netzwerken. 🗝

IMMATRIKULATION

Die Immatrikulation steht gleichbedeutend für die Einschreibung. Mit ihr beginnt quasi das Studentenleben. 🎓 Mit der Immatrikulation bekommst du eine Matrikelnummer und eine Nummer im Personenverzeichnis der Hochschule. Diese steht auf deinem Studentenausweis und du musst sie bei Prüfungen und Hausarbeiten vorlegen.

KOMMILITONEN

Kommilitonen sind deine Mitstudenten oder auch Studienkollegen, also quasi die weiter entwickelten Klassenkameraden...🙃

LABORPRAKTIKA

Hier werden oft höchst spektakuläre Versuche durchgeführt - meist naturwissenschaftlicher oder technischer Art. Die theoretisch gelernten Inhalte aus den Vorlesungen werden also praktisch durchgeführt… 🎓

LEHRSTUHL

Jeder Lehrstuhl hat mindestens einen Professor, der eine Koryphäe auf seinem Gebiet ist bzw. sein sollte. 🙊 Dieser Lehrstuhl wird gefördert mit Geldern für Forschung, Büroräumen und Mitarbeitern.

MENSA

Unser beliebtester Platz in der Hochschule: die Mensa. Hier gibt es Essen, oft zu unschlagbar günstigen Preisen. Unser Tipp: Geh möglichst früh hin, damit du nicht zu lange in der Schlange warten musst und noch die besten Gerichte abgreifen kannst. 🤓 Leider gibt es deutliche Qualitätsunterschiede von Mensa zu Mensa… Da hilft nur eins: ausprobieren!

MODUL

Ein Bachelorstudium gliedert sich in verschiedene Module. Diese können wiederum einzelne oder mehrere Lehrveranstaltungen beinhalten. Außerdem können auch Tutorien oder passende Seminare dazu zählen, den genauen Inhalt deines Moduls erfährst du im Vorlesungsverzeichnis. 😜

O-WOCHE

Die O-Woche beschreibt die Einführungs- Orientierungs- oder auch Ersti-Woche. Sie wird üblicherweise vor dem Beginn des Semesters von der Fachschaft veranstaltet. Oft umfasst sie unfassbar originelle Schnitzeljagden durch die Unistadt und endet mit einem Kneipenbesuch. Wir sagen Prost! 🍻🍻

RINGVORLESUNG

Eine Ringvorlesung ist eine Vorlesung, die von mehreren Dozenten gehalten wird. Diese ergänzen sich oft in ihrem Know-How zu EINEM bestimmten Thema und beleuchten dieses aus verschiedenen Perspektiven. 💡

SEMINAR

Ein Seminar ist eine kleinere Veranstaltung im Vergleich zur Vorlesung. Das Seminar ist eher praktisch orientiert und du musst aktiver mitarbeiten. 👻 Das Ganze ist verschulter: mündliche Mitarbeit ist hier ausdrücklich erwünscht.

SWS

SWS steht als Abkürzung für Semesterwochenstunde. Wenn deine Uni-Vorlesung mit drei SWS angegeben ist, dauert sie dreimal 45 Minuten pro Woche. Vor- und Nachbereitung sind darin nicht enthalten und müssen von dir natürlich zusätzlich mit eingeplant werden… 😅

TUTORIUM

Das Tutorium ist praktisch eine Ergänzung zu den regulären Veranstaltungen. Hier kannst du - oft mit einem älteren Kommilitonen - Übungsaufgaben lösen, den Stoff vertiefen und dein Wissen festigen und anwenden… 🤓

ZENTRALBIBLIOTHEK

Oft mit ZBW abgekürzt ist sie die größte Bibliothek der Hochschule. Hier findest du Bücher und Lernmaterial zu allen möglichen Themen. Steht mal wieder eine Hausarbeit an? Dann verschanze dich einfach in der ZBW, wälze die Nachschlagewerke und die Sache läuft...😜

Willst du mehr Infos rund ums Unilife und die besten Deals und Rabatte? Dann schau rein bei linqfish.com

© 2017-2019 LinQfish K+W GmbH | AGB & Datenschutz | Impressum